6. Georg-Buschner-Gedenkturnier für E-Junioren

Geraer Stadtauswahl belohnt sich mit Bronze

Turniersieg geht an den VFC Plauen

Von Jens Lohse

Das Georg-Buschner-Gedenkturnier ging neue Wege. Wurde bei den bisherigen fünf Auflagen jeweils "normaler" Hallenfußball für D-Junioren gespielt, gab es diesmal einige Veränderungen.


Mit dem Halleschen FC, dem Chemnitzer FC, dem FSV Zwickau, dem VFC Plauen, dem FC Carl Zeiss Jena und den Berliner Vertretungen von Tennis Borussia und vom BFC Dynamo hatten einige Leistungszentren für das nun für E-Junioren ausgeschriebene Turnier zugesagt.


Gera stellte eine Stadtauswahl, die aus den Talenten des DFB-Stützpunkts formiert wurde. Stützpunkttrainer Olaf Wenzel, der von Tommy Stawitzki auf der Bank unterstützt wurde, hatte mit Clemens Burgold, Till Schöneich, Farin Heilmann, Kilian Seidel, Richard Rühling, Can Aksu (alle JFC Gera), Jeremy Meinhardt, Lukas Büttner (beide FC Carl Zeiss Jena), Edwin Starke (Lusaner SC 1980), Nicolas Boser (BSG Wismut Gera), Paul Kampe und Fritz Fengler (beide SG VfL Gera) Kicker aus fünf Vereinen berufen.


Gespielt wurde in zwei Gruppen. Zum Auftakt trafen die Geraer auf die U 9 von Tennis Borussia Berlin. Nach einem Pfostenschuss von Till Schöneich brachte Paul Kampe den Gastgeber mit 1:0 in Führung. Kurz vor Schluss erhöhten Richard Rühling nach einem Pfostenabpraller von Fritz Fengler und Edwin Starke noch auf 3:0.

Nach dem perfekten Turnierstart ging es anschließend gegen den VFC Plauen. Zweimal parierte Torwart Clemens Burgold glänzend, musste dann aber doch das 0:1 hinnehmen. Nach Till Schöneichs Ballgewinn erzielte Paul Kampe postwendend den Ausgleich. Richard Rühling hatte kurz darauf gar die Geraer Führung auf dem Fuß.




Richard Rühling (l.) zählt zu den Leistungsträgern der Geraer Stadtauswahl. Mit einem 1:0-Erfolg gegen den Halleschen FC sichert sie sich beim 6. Georg-Buschner-Gedenkturnier den Einzug ins Halbfinale. (Foto: Jens Lohse)




Dramatisch ging es in der Schlussminute zu. Erst trafen die Vogtländer zum 1:2, ehe Jeremy Meinhardt nach einem kurz gespielten Freistoß zum 2:2 egalisierte. Nur sieben Sekunden fehlten dem Gastgeber zum Punktgewinn. Kurz vor dem Abpfiff fing man sich im Nachschuss das 2:3 ein.


Im letzten Gruppenspiel gegen den Halleschen FC waren die Geraer haushoch überlegen, konnte aber lange Zeit keine ihrer hochkarätigen Chancen nutzen. Jeremy Meinhardt traf nur den Pfosten. Erst kurz vor Schluss behielt Kilian Seidel die Übersicht und markierte mit einem technisch gekonnten Heber den 1:0-Siegtreffer.


Damit stand die Geraer Stadtauswahl als Gruppenzweiter im Halbfinale, in dem man sich etwas unglücklich der U 11 des Chemnitzer FC mit 0:1 beugen musste.


Im Spiel im Platz drei wartete der FC Carl Zeiss Jena, von dem man sich nach regulärer Spielzeit torlos trennte. Im fälligen Sechsmeterschießen behielten dann Richard Rühling, Jeremy Meinhardt und Paul Kampe die Nerven. Den letzten Jenaer Schuss meisterte Ersatztorwart Can Aksu, so dass sich der Gastgeber für eine überzeugende Turnierleistung mit einem 3:2-Erfolg und Bronze belohnte. Der Turniersieg ging an den VFC Plauen vor dem Chemnitzer FC.


"Wir haben ein tolles Turnier gespielt. Man hat im Ansatz gesehen, was möglich ist, wenn in Gera alle an einem Strang ziehen. Deshalb gebührt mein Dank den beteiligten Vereinen, die ihre Spieler heute abgestellt haben und sonst zum DFB-Stützpunkt schicken", urteilte Trainer Olaf Wenzel nach Turnierende.


Auch Buschner-Sohn Wolfgang zwar zufrieden: "Ich habe mich mit Futsal angefreundet. Es ist ein sehr schnelles Spiel. Nur der Abwurf über die Mittellinie stört mich noch." Großes Lob verdienten sich der Förderverein Kinder- und Jugendfußball, der die Veranstaltung gemeinsam mit dem JFC Gera organisierte.


Nun denkt man perspektivisch über die Ausweitung solcher Turniere auf weitere Altersklassen nach.

Seite bearbeiten

Nachwuchsfußball

Bildergalerie

Termine

Nachwuchs-Hallenturnier

um den Pokal des Fördervereins
Kinder- und Jugendfußballs e.V

Turnierbericht 2016

Kontakt

Förderverein Kinder- und Jugendfußball e.V.

Sorge 42
07545 Gera

Tel.: 0365 / 8326827
Fax: 0365 / 8310666

E-Mail:foerdervereinfussball(@)gmail.com